Berichte aus dem Sachunterricht

Brensbacher Nachrichten / Juni 2018

Radfahrausbildung der Klasse 4 

 

Auch in diesem Jahr machten die Viertklässler der Lindenhofschule ihre Fahrradausbildung. Die ersten 3 Termine fanden in Michelstadt

in der Jugendverkehrsschule statt. Am 6. Juni gab es eine Übungsfahrt in Brensbach und am 11. Juni fand die Prüfungsfahrt statt. Die Schüler machten mit Begeisterung mit und

trotz Aufregung klappte das Fahrradfahren im Straßenverkehr bei allen immer besser. An beiden Tagen begleiteten insgesamt 4 Eltern der Klasse die Kinder und eine Mutter versorgte Kinder und Polizisten mit Verpflegung.

Ganz herzlichen Dank allen Eltern und auch den Polizisten.

Brensbacher Nachrichten / 24.11.2017

Besuch beim Bürgermeister

Am 30.10.2017 war es endlich soweit. Wir, die 3. Klasse der Lindenhofschule, hatten einen Termin beim Bürgermeister. Bereits einige Wochen vorher  haben wir uns darauf gründlich vorbereitet. Wir haben uns viele Fragen überlegt, die uns interessieren. Auch ein Interview zu führen, haben wir geübt, sodass nichts schief gehen konnte. Der Bürgermeister, Rainer Müller, hat uns viele Informationen über seinen Beruf, wie er Bürgermeister wurde, unseren Ort Brensbach und seine persönlichen Interessen beantwortet. Die Zeit in der Gemeindeverwaltung verging leider  viel zu schnell. Es hat uns sehr gefreut, dass wir ihn besuchen durften. Vielen Dank.

Brensbacher Nachrichten / 19.6.2015

Besuch auf der Villa Haselburg

Am 02.06.2015 besuchte die 4. Klasse von der Lindenhofschule die Villa Haselburg.                                                       

Herr Hartmann, der mit uns die Führung gemacht hat, war sehr nett. 

Die Villa Haselburg wurde vor ungefähr 2000 Jahren gebaut, um Christi Geburt!

Wir haben sehr viel gelernt,  z. B. dass lateinisch die Sprache der Römer war.

Die Römer haben früher Ochsenblut als Farbe für ihre Wände genommen, weil es sehr billig war.

Die Villa Haselburg hat eine sehr lange und spannende Geschichte, denn früher war da, wo die Villa Haselburg  war ein Meer. Doch dann kam ein ganzes Stück Land und drückte sich nach oben.

Später kamen die Kelten und danach die Römer, die die Villa Haselburg bauten.

Wir waren auch im Keller von den Römern, dort hatten sie sehr viel Essen und den „römischen PC“, wo z. B. offene Rechnungen notiert wurden. Metall war früher sehr selten und wertvoll.

Die Menschen wurden damals nur bis zu 50 Jahre alt!

Die Römer hatten ein Gewürz, das so ähnlich wie Maggi war. Sie stellten es aus einer Wüstenpflanze her. Es gab auch ein Gewürz, das die Teufelskralle hieß und sehr scharf war. Der Koch hieß Aspicius.

Die Römer hatten auch sehr viele Tiere, z.B. Ziegen, Kühe, Pferde und Ochsen!

Wir waren noch im Museum. Dort hingen sehr alte Sachen, die man noch von den Römern fand und Bilder von den Göttern. Die Römer hatten sehr viele Götter, denn jeder war für eine Angst da!

Der stärkste Gott war Jupiter (auch Zeus genannt)

Zurück nach Brensbach sind wir dann gewandert!

Alles war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht!

Es war ein toller Ausflug!  Dorkas Fornoff

Brensbacher Nachrichten / 5.6.2015

Nun sind die Hochbeete fertig!
Die Hochbeete, die im April im Schulhof der Lindenhofschule aufgestellt wurden, sind nun endlich gefüllt und bepflanzt. Sie wurden zunächst mit Ästen, Grassoden und Kompost befüllt. Dann brachte Herr Gunther Schröder, der auf dem Bauhof der Gemeinde Brensbach tätig ist und selbst ein Kind an der Lindenhofschule hat, noch die fehlende Erde.
Vielen Dank an Herrn Schröder für die Organisation und seine Hilfe, an die Gemeinde Brensbach, die ihm hierfür den Bagger zur Verfügung stellte und an die Firma Jan Bauernfeind, die der Schule die Erde spendete.  Herzlichen Dank!
Die Kinder der Forscher-AG säten schon im April erste Gemüsesamen und bepflanzten nun die Hochbeete mit Tomaten-, Paprika-, Karotten- und Kohlrabisetzlingen. Auch Kartoffeln wurden gesetzt und Blumen gesät. Jetzt warten alle gespannt und voller Vorfreude auf die „Früchte ihrer Arbeit“.

 

Verkehrsübungen mit ADACUS

 Am 03.05.2013 war der ADAC zu Gast in

der Lindenhofschule. Frau Halmann

brachte, gemeinsam mit dem Raben

Adacus, den Kindern der 1. Klasse

sowie den zukünftigen Erstklässlern

vom Schulitreff der Brensbacher Kinder-

gärten das sichere Verhalten im Verkehr

näher.In der Aula wurde eine Kreuzung

mit Ampeln und Zebrastreifen aufgebaut,

an der die Kinder üben konnten. Sie waren abwechselnd als Fußgänger oder als "Fahrer eines Fahrzeugs" unterwegs und übten das Richtige Überqueren einer Straße. Es wurde darauf geachtet, zunächst nach links-rechts-links zu schauen, mit Handzeichen auf sich aufmerksam zu machen und Augenkontakt zum Fahrer des Fahrzeugs zu halten. Die Kinder überquerten zügig die Straße und achteten auf viele verschiedene Verkehrsteilnehmen. Das Gelernte wurde zum Abschied nochmals gesungen und nachdem alle sich auch noch vom Raben Adacus verabschiedet hatten, machten sie sich auf den Weg über die "echten Straßen" nach Hause.

Brensbacher Nachrichten /   08.03. 2013

 

Einrichtung der Forscherwerkstatt

Am 20.2.2013 fand in der Lindenhofschule

eine Tandemkonferenz der Erzieherinnen

von der KiTa De Laabfrosch, des Wald-

kindergartens und der Lehrerinnen der

Lindenhofschule statt.

Zunächst fand ein Austausch über das gemeinsame Schulvorbereitungsjahr statt. Es wurden Elternwünsche und Vorschläge zur weiteren Entwicklung und Verbesserung der Zusammenarbeit der drei Institutionen besprochen.

Anschließend widmeten sich alle der Einrichtung der Forscherwerkstatt. Gemeinsam wurden im ganzen Haus Materialien gesammelt und sortiert. Es wurden Forscheraufträge für die Kinder besprochen und der Raum entsprechend vorbereitet. Einige Materialien müssen noch besorgt werden und unser Hausmeister Ali muss noch verschiedene Schränke, Regale und Tische transportieren.

An einem Tag in der Woche soll die Forscherwerkstatt den Kindergärten zur Verfügung stehen. An den anderen Tagen können die Kinder der Lindenhofschule hier immer wieder während des Sachunterrichts arbeiten und forschen.

Wir sind schon alle sehr gespannt und freuen uns auf viele interessante Experimente!

Sauberhafter Schulweg

 Alle Schülerinnen und Schüler der Lindenhofschule nahmen am 26. Juni an der Aktion „Sauberhafter Schulweg“ teil. In der 3. und 4. Stunde haben wir in 4 Gruppen unsere Schulwege sauber gemacht und Müll gesammelt. Das haben wir leider alles gefunden: Zigaretten, Tüten, Flaschen, Scherben, Gürtel, Haarreifen, Radiergummi, Dosen, Feuerzeug, Papierzettel, Kartons, Kleiderbügel, Radkappe, Bierdeckel, Pausenbrot und vieles mehr.

                                                                             geschrieben von Klasse 3

Projektstart „Klasse 2000“

 Die Klasse 1 der Lindenhofschule nimmt an dem Projekt „Klasse 2000“ teil. Dieses Projekt erstreckt sich über die vier Grundschuljahre und beinhaltet folgende Themen:

 

1.) Gesundheitsförderung in der Grundschule

2.) Gewalt- und Suchtvorbeugung

 

Das Projekt wird finanziert vom Lions-Club. Während der vier Jahre werden die Kinder immer wieder von ihrer Puppe Klaro bzw. Klara motiviert.

Diese Puppen haben die Kinder letzte Woche gebastelt. Auf dem oben abgebildeten Foto zeigen die Erstklässler stolz ihre selbstgebastelten Püppchen.

                                                                                             G. Steyer