Mathematik

Brensbacher Nachrichten / 26.05.2017

Besuch des Mini-Mathematikums

 

 Am 4. Mai 2017 besuchten die Klassen 1 und 2 der Lindenhofschule Brensbach eine  Ausstellung des Mini-Mathema-tikums im Schenkenkeller in Michelstadt. Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Sparkasse, die den Ausflug für uns organisiert und finanziert hat.

 

Bericht der 2.Klasse:

Wir sind zusammen mit der 1. Klasse nach Michelstadt ins Mini-Mathematikum gefahren. Dort haben wir verschiedene Sachen ausprobiert.

Man konnte in einen kleinen Raum gehen und an einem Seil ziehen und dann war man in einer Riesenseifenblase eingeschlossen.

Es gab Zahnräder, die man mit Magneten zusammenbauen konnte. Wenn man gedreht hat, haben sich die Zahnräder bewegt wie bei einem Motor.

Es gab ein dreieckiges Haus zum Reinsetzen mit Spiegeln drin. Darin konnte man sich ganz oft sehen. Es gab einen Tisch, unter dem waren Dinge versteckt. Man musste mit den Fingern tasten und den Gegenstand erraten. Dann konnte man suchen, welches Kärtchen zu dem Gegenstand passt und oben drauf legen.

Es gab einen Tisch mit den Zahlen von 1 bis 12. Man musste überlegen, was die Spinne mit der Zahl 8 gemeinsam hat. An einem anderen Tisch konnte man aus Teilen, die wie Leitern aussahen, eine Brücke bauen. Dabei sollten möglichst alle Teile verbaut werden.

Es hat uns allen sehr gut gefallen und wir konnten auch neue Sachen ausprobieren.

(Die Klassen 1 und  2 der Lindenhofschule Brensbach)

Brensbacher Nachrichten / 22.4.2016

Känguru der Mathematik
Jedes Jahr im März/April nimmt die Lindenhofschule mit den dritten und vierten Klassen am Känguruwettbewerb teil.
Das Ziel des Wettbewerbs ist in allererster Linie die Popularisierung der Mathematik: Es soll durch die Aufgaben Freude an mathematischem Denken und Arbeiten geweckt bzw. unterstützt werden.
Die Aufgaben sind sehr anregend. Die bei Schülerinnen und Schülern häufig vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik soll etwas aufgebrochen oder mindestens angekratzt werden.
Jeder Teilnehmer des Känguru-Mathematikwettbewerbs erhält eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und dazu eine Aufgaben-und-Lösungen-Broschüre sowie einen Preis.
An jeder Schule erhält der Teilnehmer mit dem weitesten „Kängurusprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten) ein T-Shirt.
Der Schulförderverein hat sich dazu bereit erklärt, jährlich das Startgeld von 2,00 Euro pro Kind zu übernehmen.
Auch in diesem Jahr knobelten die Kinder wieder mit großem Eifer und nahmen diese Woche freudig die Urkunden und Preise für ihre Mühen in Empfang.

 

Brensbacher Nachrichten / 07.03.2014

Mathematik zum Anfassen

Am 20.2.2014 nahmen die Lehrerinnen der Lindenhofschule an einer Fortbil-

dungsveranstaltung zum Thema „Mathekisten“ an der Grundschule Mossautal teil. Im Rahmen des SINUS Transfer Projektes für Grundschulen sind Monika Braun, SL GS-Mossautal und Andrea Böhme, SL Waldbachschule Zell als Fachberaterinnen für Mathematik fortgebildet worden. Sie stellten zu verschiedenen mathematischen Themen Materialkisten für Schüler der 1.-4. Klasse zusammen, die sie nun auch anderen Kollegien vorstellen und ausleihen. Wir Lehrerinnen arbeiteten zunächst selbst an den verschiedenen Themen und nahmen die Kisten anschließend mit zur Lindenhofschule.

Hier arbeiteten nun in dieser Woche zunächst die Klassen 2 und 4 mit den Kisten. Jeweils ein Kind der 2. Klasse arbeitete mit seinem Partnerkind der 4. Klasse gemeinsam. Sie bauten Würfelgebäude, spannten Figuren auf dem Geobrett, lösten „Rangierprobleme“, trainierten ihr räumliches Vorstellungsvermögen mit dem Somawürfel, lösten kombinatorische Fragestellungen, arbeiteten mit dem Tangram, übten mit dem Zauberdreieck Rechenoperationen der Addition und Subtraktion, fügten bei der „Parkettierung“ geometrische Figuren zu unterschiedlichsten Bildern zusammen, legten geometrische Formen und Muster bei den Streichholzknobeleien und auch bei den Pentominos ging es um geometrische Formen, Drehen, Spiegeln und strategisches Denken.

Die Klassen 1 und 3 werden in den nächsten Wochen ebenfalls gemeinsam die Mathekisten erforschen und mit ihnen arbeiten.

Die Kinder und auch wir Lehrerinnen sind so begeistert von der Arbeit mit diesen Kisten, dass wir auch für die Lindenhofschule solche Kisten zusammenstellen werden.