Kindergärten

in der Gemeinde Brensbach

Berichte über unsere Kooperation

Brensbacher Nachrichten / 17.11.2017

Kooperation Lindenhofschule, Kita „De Laabfrosch“ und Waldkindergarten „Brensbacher Waldfüchse“

Schulanfängertreffen – Mathekisten

 

Der Schulitreff führte die Vorschulkinder von Kita und Waldkindergarten am 7.11.2017 wieder in die Lindenhofschule.

Mit Begeisterung nahmen die Schulis zunächst am Pausentrubel teil um sich dann anschließend gemeinsam mit Frau Steuber, Frau Attardo, Frau Wolf und allen Erzieherinnen in der Aula zu treffen.

Dieses Mal durfen die Kinder zusammen mit der 2. Klasse die Mathekisten erforschen. An verschiedenen Stationen probierte immer ein Schulikind mit seinem Partnerkind aus der 2. Klasse das bereitgestellte Material aus.

Bauwerke entstanden aus unterschiedlichen Körpern, auf Spannbrettern gestalteten die Kinder mit farbigen Gummibändern Formen und Bilder, Muster wurden mit geometrischen Plättchen gelegt, Formen ausgelegt und mit Steckwürfeln experimentiert. An einer Station gestalteten die Schulis ihr Namensschild und schnitten es anschließend aus.

Nach einer gemeinsamen Abschlussrunde und einem Lied zum Abschied durften alle Schulis noch einmal gemeinsam mit den Fahrzeugen auf dem Schulhof fahren.

Mit den Erzieherinnen Christine, Cora und Anke machten sich die Schulanfänger dann wieder auf den Weg zurück zur KiTa und zum Waldkindergarten.

Vielen Dank an Frau Geisler und Frau Fornoff, die mit der 2. Klasse diesen sehr abwechslungsreichen Vormittag vorbereitet haben. Es war ein gelungenes Miteinander an dem jeder große Freude hatte – nicht nur die Kinder.

Brensbacher Nachrichten / 08.09.2017

Kooperation Lindenhofschule, Kita „De Laabfrosch“  und Waldkindergarten „Brensbacher Waldfüchse“

Schulanfängertreffen – der erste Besuch in der Lindenhofschule

Zu Beginn des Schuljahres starteten auch die zukünftigen Schulanfänger zusammen in ihr Schulvorbereitungsjahr. In diesem Jahr kommen die „Schulis“ aus der KiTa „De Laabfrosch“,  des Waldkindergartens und einige Kinder aus dem Kindergarten in Nieder-Kainsbach.  

Am Dienstag  den 05.09.2017 besuchten die Schulis mit ihren Erzieherinnen Jeanette, Christine und Anke die Lindenhofschule. Zuerst frühstückten alle, nahmen dann mit den Kindern der Klassen 1-4 an der Hofpause teil und anschließend begann der 1. Schulitreff in der Aula.

Frau Attardo und Frau Steuber begrüßten alle und jeder stellte sich kurz vor.

Die Zweitklässler, die im nächsten Schuljahr die Patenkinder der Schulis sein werden, zeigten dann in Zweiergruppen den „Neuen“  die Schule und erklärten ihnen alle Räume vom Keller bis zum Dachboden.

Wieder in der Aula gab es ein Bewegungsstück und Frau Attardo las „Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte“ vor. In dieser Geschichte geht es um einen Löwen der nicht schreiben kann, jedoch seiner geliebten Löwin gerne einen Brief schreiben möchte. Als er deshalb schon ganz verzweifelt ist, bringt ihm die Löwin selbst das Lesen und Schreiben bei.

Ein Abschlusslied beendete das erste Schulitreffen und begeistert von den vielen neuen Eindrücken machten sich die Schulis auf den Rückweg .

Brensbacher Nachrichten / 23.06.2017

Wanderung zum Brünnchen

Zum Ende der Vorschulzeit trafen sich die Laabfrosch-Schulis und die Schulfüchse mit der zweiten Klasse der Lindenhofschule zu einer gemeinsamen Wanderung  zum Brünnchen. Aus den regelmäßigen Schulbesuchen kennen sich die Kinder untereinander bereits gut und kamen schon auf dem Weg zum Hinterwald ins Gespräch und Spiel. Dort angekommen frühstückten wir erst einmal gemeinsam. Danach fanden sich viele Kleingruppen zusammen um gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen, Verstecke zu finden und in andere Rollen zu schlüpfen. Die Zeit verging wie im Flug. Nach einem gemeinsamen Abschlusskreis gingen wir zurück und verabschiedeten uns….bis wir uns zum Schulstart nach den Ferien wieder sehen.

Dies schrieben Kinder der  2. Klasse zur Wanderung:

Am Montag sind wir, die Kinder der Klasse 2 der Lindenhofschule, mit  den „Schulis“, das sind die zukünftigen Erstklässler, in den Wald zum Brünnchen gewandert.

Zuerst sind wir zur KITA „De Laabfrosch“ gegangen und haben dort die Kinder abgeholt. Danach sind wir zum Waldkindergarten gelaufen, wo die „Waldfüchse“ schon auf uns warteten.

Alle zusammen sind wir dann zum Brünnchen gewandert.

Da mussten wir erst nochmal die „Regeln des Waldes“ und unsere Treffpunkte besprechen. Die Regeln sind für den Schutz der Tiere und der Pflanzen. Man darf keinen Müll liegen lassen. Im Wald soll man auch nicht laut sein, man soll keine Äste abbrechen und auch nicht kleine Pflanzen zertreten.

Am Brünnchen angekommen hatten wir  viel Zeit zum Spielen: Wir spielten Mutter- Vater- Kind und   Fangen und bauten unser  Geheimquartier, eine Höhle, weiter aus. Wir suchten auch Tiere und Verstecke. Wir Schulkinder halfen den Kindergartenkindern.

Auf dem Rückweg sind manche Kinder über Erdhaufen gerutscht und durch lange Dornen geklettert.

Wir hatten auf dem Ausflug viel Spaß und freuen uns auf die neuen „Schulis“ nach den Ferien in unserer Schule. Dann dürfen wir die Paten von ihnen sein.

von Anna-Lena, Charlotta, Melia, Nikolas, Suzanna

                                                                                                                   Wir wünschen allen Schulkindern und Vorschulkindern eine sonnige Ferienzeit und einen guten Start in der Schule.

Brensbacher Nachrichten / 12.05.2017

Schnupperunterricht in der Lindenhofschule

Am Freitag, den 5. Mai 2017, besuchten unsere Schulis  wieder einmal die Lindenhofschule. Diesmal verbrachten sie einen  ganzen Vormittag in der Schule. Gemeinsam mit den Kindern der 1. Klasse bastelten sie ein Tierbuch. Die Erstklässler lasen den Schulis vor und anschließend mussten sie Leserätsel zu Tierreimen zusammen lösen und die Lösung in das Buch malen. Danach legten die Kinder mit ihren Partnern Tierpuzzle und zum Ende der Stunde spielten alle noch ein Ratespiel mit Tierfotos.

Nach einer Frühstückspause mit den Erstklässlern im Klassenraum  erlebten die Schulis eine Hofpause und hatten hier die Gelegenheit, mit den Kindern aller Klassen gemeinsam zu spielen.

In der 3. Stunde  ging es um Mathematik. Die Schulis fanden sich in drei Gruppen zusammen und arbeiteten an verschiedenen Stationen. Sie spannten verschiedene Formen  auf  dem Geobrett, bauten Figuren mit Würfeln und legten Muster und Parkettierungen.

In der letzten Stunde bemalten alle ihre getöpferten Figuren, die beim letzten Schulitreff entstanden, mit Dekorfarben.

Es war ein sehr harmonischer und intensiver Tag. Es machte Freude, die Kinder in ihrem Arbeitseifer zu erleben. Alle  waren sehr konzentriert und aufmerksam bei der Sache.     

Simone Attardo, Christa Wagner, Anke Lampert Dölp und Nicol Schulze

Brensbacher Nachrichten / 13.04.2017

Gemeinsame Sportstunde der Kita "De Laabfrosch", des WaKi "Brensbacher Waldfüchse" und der Lindenhofschule

Am Freitag, den 31.03.2017, bauten die Kinder der 1. Klasse für die „Schulis“  in der Turnhalle einen Urwaldparcours auf. Die Schulanfänger und Schulkinder bildeten Paare und flogen gemeinsam zum Urwald. Die Schulkinder halfen ihren Partnern, beim Klettern über wackelige Wege und hohe Berge oder auch beim Schwingen mit Lianen über einen breiten Urwaldfluss. Alle waren mit großem Elan dabei.  Anschließend halfen auch die “Schulis“  fleißig beim  Abbau mit.

 

Brensbacher Nachrichten / 10.02.2017

Schulanfängertreffen

Thema: "Improvisationstheater"

 

Es klopft bei Wanja in der Nacht

Am vergangenen Freitag trafen sich die Schulfüchse und die Laabfroschschulis wieder zum gemeinsamen Schulerlebnis in der Lindenhofschule. Nach dem gemeinsamen Frühstück und der Hofpause trafen wir uns auf dem blauen Teppich in der Aula, um dort den gemeinsamen „Schultag“ zu besprechen. Improvisationstheater stand an diesem Vormittag auf dem Programm.   Ein paar Requisiten luden ein, neugierig zu werden, um welche Geschichte es sich wohl handelte. Nachdem Anke die Geschichte vorgelesen hatte, stellten die Laabfrösche fest, dass das Adventsfenster in der Kita genau nach dieser Geschichte geschmückt war und die Geschichte von daher bekannt war. „Es klopft bei Wanja in der Nacht“. Die Kinder teilten sich ein in eine „Bühnenbaugruppe“ und eine „Theatergruppe“. Nach ihren eigenen Vorstellungen bauten die Kinder der Bühnengruppe in kooperativer Absprache das Haus von Wanja mit allen Requisiten, die sie finden konnten. Die Kinder, die die Rollen des Hasen, Fuchses, Bären und Wanja über-nahmen, verkleideten sich aus dem Fundus der Lindenhofschule. Nach dem ersten Durchgang tauschten die Kinder die Rollen. Außerdem gab es Zuschauer, die das Stück mit Musikinstrumenten untermalten.                                                                                  (Die „Brensbacher Schulfüchse“)                                                                                  

Brensbacher Nachrichten / 18.11.2016

Laternenlieder

Wie jedes Jahr trafen sich die Waldfüchse und die Laabfrösche in der Aula der Lindenhofschule um zusammen mit allen Grundschülern die diesjährigen Laternenlieder zu singen.

Frau Steuber begleitete das gemeinsame Singen am Klavier.

Das Lieblingslied der Kinder dieses Jahr ist:

 

     Es steht ein Baum im Garten, der winkt herbei den Wind

     und lässt ihn Nüsse schütteln für ein nussbraunes Kind.

     Ref: Laterne ach Laterne bring mich durch diese Nacht,

     den Herbst den hab ich gerne der hat mit viel gebracht.

 

     Es steht ein Mann im Garten, schwenkt seinen hohen Hut,

     lässt daraus Brezeln springen, die schmecken mir so gut.

     Ref: Laterne ach Laterne bring mich durch diese Nacht,

     den Herbst den hab ich gerne der hat mit viel gebracht.

 

     Es steht ein Haus im Garten, hat alle Lichter an,

     es wird noch lange dauern, bis ich drin wohnen kann.

     Ref: Laterne ach Laterne bring mich durch diese Nacht,

     den Herbst den hab ich gerne der hat mit viel gebracht.

 

 

Brensbacher Nachrichten / 11.11.2016

Schulanfängertreffen

Thema: "Dreiecke, Kreise und Quadrate"

Am Freitag den 4.11.2016 besuchten die Schulis (Vorschulkinder von KiTa und Waldkindergarten) im Rahmen ihres wöchentlich stattfindenden Schulitreffs wieder die Lindenhofschule.

Nach der großen Pause, die die Schulis zusammen mit den Grundschülern auf dem Pausenhof verbrachten, trafen sich alle mit den Erzieherinnen Jeanette,  Anke und Elena sowie den Lehrerinnen Frau Attardo und Frau Wagner in der Aula. Zur Begrüßung sangen alle gemeinsam ein Guten-Morgen-Lied und weckten all ihre Körperteile einzeln auf.

Bei diesem Schulanfängertreffen drehte sich alles um die geometrischen Formen Kreis, Dreieck, Viereck und ums Zählen.

Die Kinder ertasteten zunächst verschiedene Formen in einem Fühlkasten und stellten erste Vermutungen an. Gemeinsam wurden anschließend die Formen, ihr Aussehen und die genaue Bezeichnung besprochen.

In kleine Gruppen eingeteilt, erforschten die Kinder nun an unterschiedlichen Stationen das Thema:

Bilder wurden aus Formen gelegt, diese dann sortiert und gezählt und die Anzahl in Tabellen eingetragen, Zahl– und Würfelbilder wurden zugeordnet und entsprechende Anzahl von Formen dazugelegt, außerdem legten die Kinder die geometrischen Formen aus verschiedensten Naturmaterialien.

Alle waren so fleißig und in ihre Arbeit vertieft, dass die Zeit viel zu schnell verging.

Zum Abschluss ging „das kleine Tschüss“ reihum und verabschiedete alle Kinder, Erzieherinnen und Lehrerinnen.

 

Brensbacher Nachrichten / 21.10.2016

Schulanfängertreffen

Thema: "Sprechen" und "Sprache"

Am Anfang unseres Schulanfängertreffens am 14.10.2017 in der Lindenhofschule war erst einmal Mund- und Zungengymnastik gefordert. Wie beweglich ist meine Zunge, was geht alles mit dem Unterkiefer und was kann ich alles mit dem Mund machen.

Zur Nachahmung eignen sich die Tiere, gähnen wie ein Nilpferd, den Mund spitzen wie ein Vogel, die Zunge soweit raus strecken wie eine Schlange, um nur einige Beispiel zu nennen.

Anschließend haben wir einen bunten Schokoladentaler in unserem Mund „Ballsaal“ tanzen lassen. Das war schön.

Mit Strohhalm und Styroporkugel haben wir mit einem Partner blasen und ansaugen geübt. Das war gar nicht so einfach.

Auch mit den Händen sprechen (Gebärden) in Form eines Liedes „Das Lied über mich“ haben wir kennengelernt, und dass man beim Klatschen die Hände hoch in der Luft bewegt.

Reime („Wurm auf dem Turm“ und „In Frankfurt uff de Eck“) haben wir auf Braischbocherisch aufgesagt und dann ins Hochdeutsche übersetzt. Das war ganz schön lustig und gar nicht so einfach.

Angeleitet und durchgeführt wurde unser Schulitreff von Nadja Pöhlmann und mit dabei waren Anke Lampert Dölp, Frau Attardo, Frau Wolf und Frau Wagner und die Brensbacher Schulis 2017.

 

 

Brensbacher Nachrichten / 8.7.2016

Vorlesen

Die jetzige erste Klasse hat heute uns, den zukünftigen Erstklässlern 2016, vorgelesen.

Dazu trafen wir uns auf der Wiese hinter dem Gemeindezentrum. Es war sehr schön, den Kindern beim Vorlesen zu zuhören.

Dann haben wir festgestellt, dass auch heute unser letztes gemeinsame Schulanfängertreffen 2016 war, wir waren etwas traurig und aber auch voller Vorfreude auf unsere Einschulung nach den großen Ferien.

Brensbacher Nachrichten / 24.6.2016

Die „Schulis“ wandern mit ihrer kommenden Partnerklasse

Am letzten Mittwoch trafen sich die Vorschulkinder der Laabfrösche und der Waldfüchse mit den Schülern der zweiten Klasse der Lindenhofschule zum Wandern ans Brünnchen. Sie wurden begleitet von Jeanette, Nadja, Anke und Frauke Steuber. Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Schutzhütte konnten sich die Kinder bei fröhlichem Spiel im Wald, am Bach und dem Brünnchen etwas näher kennenlernen. Das Wetter spielte ebenfalls gut mit und so blieb es den ganzen Vormittag trocken. Die Waldfüchse gingen dann einen anderen Weg zurück und die Zweitklässler begleiteten die „Laabfrösche“ zu ihrer Kita. Es war ein gelungenes Kennenlernen. Nach den Sommerferien wird jeder Erstklässler dann ein Partnerkind aus der dann 3. Klasse zur Seite gestellt bekommen, das ihm in der Pause oder bei aufkommenden Fragen helfen kann.

Brensbacher Nachrichten / 20.5.2016

Schulanfängertreffen in der „Burgschule“

Am Freitag, den 29. April 2016 besuchten unsere Schulis wieder einmal die Lindenhofschule.

Diesmal war sie umfunktioniert zur „Burgschule unter den Linden“. Als Burgfräulein und Ritter hörten sie eine Geschichte von Adelheid und Kuno und was diese auf ihrer Schule alles lernen wollten. Die Kinder sangen Lieder, machten Fingerspiele und Turnübungen wie Adelheid und Kuno. Begeistert lernten auch unsere Schulis den Umgang mit einem Schwert, als Vorübung für das anschließende Schreiben. Es war ein sehr harmonischer und intensiver Tag. Es machte Freude, die Kinder in ihrem Arbeitseifer zu erleben. Allen waren sehr konzentriert und aufmerksam bei der Sache. Am 13. Mai 2016 fand der nächste Schulitreff und die Fortsetzung der Geschichte von „Adelheid und Kuno in der Burgschule unter den Linden“ statt. Diesmal ging es um das Rechnen, genauer gesagt: Komödianten und Gaukler sollten für ihr Spiel bezahlt werden. „Wer hat mehr?“ – „Wer hat weniger?“ – und „Wie viele Münzen fehlen, damit beide gleich viele Münzen haben?“ Diese Fragen konnten die Schulis ganz konkret mithilfe von „Holzmünzen“ legen und lösen. Anschließend sollten alle noch ein Bild vom Ritter Kuno malen. Dafür mussten die Kinder ganz genau zuhören, denn einige Dinge sollten auf dem Bild zu sehen sein, wie beispielsweise ein Schwert oder der Lindenbaum.

Fröhlich und vielleicht auch etwas müde machten sich die „Waldfüchse“ und die „Laabfrösche“ nach 1 ½ Stunden wieder auf den Rückweg.

 

 

 

Brensbacher Nachrichten / 11.3.2016

Wir erforschen Farben
Im letzten Schultreff der Vorschulkinder aus der Kita de Laabfrosch und dem Waldkindergarten befassten wir uns mit den verschiedensten Arten von Farben. Im Begrüßungskreis stellten wir uns mit unserer Lieblingsfarbe noch einmal vor, denn heute hatten wir Gäste in der Runde, die uns noch nicht kannten. Danach wurden wir mit den bereitgestellten Materialien in der Mitte des Kreises kreativ. Es gab Wasserfarben, Blüten, Gras, Kaffeesatz, Wachsmalstifte und Samen zum Malen. Die Kinder trugen die Materialen im Abrieb, mit Pinsel oder mit den Fingern auf das Papier auf. Es entstand ein farbenfrohes Bild, welches später das Klassenzimmer der Kinder schmücken wird. Anschließend standen vier Stationen im Forscherraum für uns bereit. Dort durfte ausprobiert, geforscht und experimentiert werden. Natürlich auch wieder mit verschiedenen Farben und Materialien. Die Kinder sprachen sich untereinander ab, unterstützten sich, arbeiteten gemeinsam und machten viele Aha-Erlebnisse beim Ausprobieren der unterschiedlichsten Techniken. Die Kinder hatten die Möglichkeit an jeder Station Erfahrungen und Erlebnissen zu sammeln. Zum Schluss trafen wir uns wieder in der Aula um uns voneinander zu verabschieden. Der kleine Spatz, der nicht fliegen wollte, erzählte uns seine Geschichte. Mit dem Abschiedsritual „Kleines Tschüss“ verabschiedeten wir uns bis zum nächsten Treffen.
Das Koop-Team mit den Vorschulkindern aus Kita de Laabfrosch und Waldkindergarten

 

Brensbacher Nachrichten / 10.10.2014

Cateringaktion der Betreuungskinder

Am Montag, den 29. September 2014 fand für alle Lehrerinnen der Lindenhofschule ein pädagogischer Tag statt. Gemeinsam mit den Erzieherinnen der Brensbacher Kindergärten nahmen wir an einer Fortbildung zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) teil.

Die Kinder der Lindenhofschule hatten an diesem Tag schulfrei.

Im Sinne der „verlässlichen Schule“ boten wir eine kostenfreie Betreuung durch eine VSS-Kraft von 7.50 – 12.25 Uhr an. Frau Anja Encarnacao betreute gemeinsam mit ihrem Sohn Daniel diese Gruppe.

Die Kinder organisierten mit ihren Betreuern an diesem Tag ein Catering für die Fortbildungsgruppe. Sie schrieben Rezepte und Einkaufslisten und besorgten alle benötigten Zutaten. Dann bereiteten alle Kinder gemeinsam Waffeln zu, schnitten Obst und Gemüse für Obstspieße, Obstsalat und Gemüsesticks.

Zum Schluss servierten sie alle Speisen der Fortbildungsgruppe. Als Dankeschön bekamen sie einen tosenden Applaus und durften sich natürlich auch selbst am Buffet bedienen.

Herzlichen Dank an Anja Encarnacao, Daniel und die Betreuungskinder für diese tolle Aktion!

Brensbacher Nachrichten / 21.03.2014

Forschen:

Wir stellen Naturfarben her

Forschen, das war das Thema unseres letzten gemeinsamen Schulbesuches. Da der Frühling schon Einzug hält, beschlossen wir, Farben zu erforschen. Aus Wald und Wiese standen den Laabfrosch-Schulis und den Schulfüchsen viele Blüten, Blätter und Pflanzen zum Erforschen auf einem großen weißen Tuch in der Mitte unseres Kreises zur Verfügung. Zu Beginn schauten wir uns die Vielfalt der Farben an und überlegten, ob wir die Farben benennen können und sogar die Namen der Blüten, Blätter und Pflanzen wissen.  Danach bekam jedes Vorschulkind ein festes Papier zum Erforschen, wie die Farbe der Natur auf das Papier kommt. Es entstanden wunderschöne, bunte Bilder, an denen die Kinder lange verweilten, um ihr Kunstwerk schließlich in der „Galerie“ auszustellen. Der zweite Auftrag bestand darin, aus den Materialien, die auf drei Tischen verteilt waren, Farbe herzustellen. Es gab Erde, Asche, Kaffeepulver, Gras, Beeren, Rote Beete, Kleisterpulver, Stärke, verschiedene Töpfchen, Löffel, Pipetten, Teller, Reiben usw. Es machte den kleinen Forschern sichtlich Spaß einfach loszulegen und zu schauen, was dabei herauskommt. Abschließend entstanden tatsächlich unterschiedliche Farbqualitäten-  dick, zähflüssig, flüssig, breiig, hell, dunkel…..Nachdem wir unsere Forscherarbeit beendet hatten, trafen wir uns alle in der „Galerie“ und jeder Forscher/Künstler durfte sein Bild in der Gruppe vorstellen.

Die Laabfrosch-Schulis, Schulfüchse mit Anke, Elena, Christine und Frauke Steuber

Brensbacher Nachrichten / 01.04.2011

Wir gehen online!

Das Brensbacher Tandem: Lindenhofschule, Kita „De Laabfrosch" und Brensbacher Waldfüchse kooperieren nun auch im Internet.
Ab dem 1. April starten unsere Internetseiten, mit folgenden Adressen www.lindenhofschule-brensbach.de, www.kita-delaabfrosch-brensbach.de und die bereits bestehende www.waldkindergarten-brensbach.de.
Aktuelle Berichte, Projekte, Einblicke in die pädagogische Arbeit und in das Alltagsgeschehen sind jetzt jeder Zeit online abrufbar. Die Internetseiten der drei Einrichtungen sind an vielen Stellen miteinander verbunden. Auch viele andere Institutionen aus der Gemeinde Brensbach wollen wir in Zukunft mit unseren Internetseiten vernetzen.
Alle Interessierten, Hinzugezogene, Eltern und Kinder können so am Leben in den Einrichtungen der Gemeinde Brensbach teilhaben.

                                                                                                       L. Spatz